kleine Kartoffel Große Wirkung

07.12.2012 13:10

Im Rahmen des diesjährigen Altstadtfestes wollten die Gernsbacher

Stadt- Hansele durch den Verkauf ihrer Jubi-Kartoffel eine kleine

Spende für einen guten Zweck erwirtschaften. Anlass war das

11- jährige Jubiläum der Maskengruppe mit dem rot-weißen Häs.

In den vergangenen Tagen konnten nun die beiden Vositzenden

Thomas Merkel und Kerstin Lust einen Scheck über 338,23 an die

Verantwortliche und Gründerin  des ambulanten Kinderhospizdienstes

Baden, Sabine Kohmann übergeben. Es handelt sich hierbei um eine

Institution, welche Kinder und Jugendliche mit einer lebensbegrenzenden

Krankheit sowie deren Familie bis über den Tode hinaus betreut.

In unserer hektischen und schnelllebigen Gesellschaft sicherlich

eine Aufgabe welche unser höchstes Respekt gebührt.

In einem langen Gespräch ließ sich der Hansele- Vorstand von Frau

Kohmann über die aufopferungsvolle Arbeit der 19 ehrenamtlichen Helfer

aufklären und war anschließend überzeugt, daß auch diese kleine

Spende richtig aufgehoben ist. Immerhin wird hiermit der ein oder

andere Bastelnachmittag finanziert. Natürlich hätten auch die

Gernsbacher Stadt- Hansele das Komma auf dem Scheck gerne an

einer anderen Stelle weiter rechts gesehen, doch ist man trotzdem stolz, wenigstens

einen kleinen Beitrag geleistet zu haben. Zum Abschluß wünschte sich

Frau Kohmann, daß betroffene Familien zukünftig früher an sie herantreten

Um solch einen schwierigen Weg nicht alleine gehen zu müssen.

Dem schließen sich die Hansele an, verbunden mit dem Wunsch,

daß möglichst niemand von solch einer Tragödie überhaupt betroffen wird.

Für nähere Informationen steht selbstverständlich gerne Frau

Kohmann unter sabine-kohmann@gmx.de zur Verfügung.